szmtag

International

22.12.2014 12:06

Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für Fuchs/Michels

Von: Claudia Pauli/Red.

Birgit Michels und Michael Fuchs

Birgit Michels und Michael Fuchs. [Archivfoto: Heise]

Beim BWF Superseries Finale haben Birgit Michels und Michael Fuchs die KO-Runde zwar verpasst, über ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk von 14.000 US-Dollar durfte sich das Duo dennoch freuen.

Deutschlands Spitzen-Mixed Michael Fuchs / Birgit Michels hat beim Jahresabschlussturnier des Badminton-Weltverbandes BWF den Einzug in die K.o.-Runde der besten vier verpasst. Die Olympiafünften von London 2012 und aktuellen Weltranglistenzehnten verloren bei den BWF Destination Dubai World Superseries Finals 2014 zwei ihrer drei Gruppenspiele und beendeten die Vorrunde damit auf Tabellenplatz vier. Für das Halbfinale des mit 1 Million US-Dollar dotierten Turniers qualifizierten sich in den fünf Disziplinen aus jeder Vierer-Gruppe die beiden ersten jeder Gruppe.

Dennoch dürfen Michael Fuchs und Birgit Michels mit dem Erreichten äußerst zufrieden sein: Wer bei der prestigeträchtigen Veranstaltung aufschlägt, gehört einem überaus illustren Kreis an. Teilnahmeberechtigt sind im Zusammenhang mit dem Jahresabschlussturnier des Badminton-Weltverbandes allein die acht Athleten, Athletinnen und Duos, die bei den fünf Superseries Premier-Turnieren und sieben Superseries-Turnieren des jeweiligen Jahres am erfolgreichsten agierten.

Michael Fuchs und Birgit Michels gelang in diesem Jahr erstmals die Qualifikation für den Abschlusswettbewerb. Als Viertplatzierte in ihrer Gruppe dürfen sich die 32 bzw. 30 Jahre alten Asse des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) über ein Preisgeld in Höhe von zusammen 14.000,- US-Dollar als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk freuen.

Zum Auftakt mussten sich die Deutschen Meister in Dubai den Olympiasiegern von 2012 und amtierenden Weltmeistern Zhang Nan/Zhao Yunlei (China) mit 18:21, 10:21 geschlagen geben. In ihrem zweiten Gruppenspiel bezwangen Michael Fuchs und Birgit Michels die Weltranglistenfünften Ko Sung Hyun/Kim Ha Na (Korea) mit 16:21, 21:19, 21:19, bevor das Top-Doppel des DBV zum Abschluss der Gruppenphase den englischen Weltranglistensechsten Chris und Gabrielle Adcock mit 16:21, 17:21 unterlag.Sieger im Mixed wurden Zhang Nan / Zhao Yunlei (China).

Platz eins im Einzel holte sich Weltmeister Chen Long, der im Finale Hans-Kristian Vittinghus besiegte. Bei den Damen siegte Tai Tzu Ying (Taiwan). Nach dem verpassten WM-Titel in Kopenhagen gewann Koreas Topstar Lee Yong Dae in Dubai mit seinem Partner Yoo Yeon Seong das Herrendoppel. Auch der fünfte Titel ging nach Asien - Misaki Matsutomo und Ayaka Takahashi aus Japan waren die Sieger im Damendoppel.

Alle Ergebnisse bei Tournamentsoftware >>

 

© BADZINE.de 2014
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung von BADZINE.de

Aktuelle Nachrichten


Badzine.de-Partner

Bitburger Open 2014 badmintonimpulz.de/ Badminton Swiss Open 2015 Badlab.de Badzine.net